marcel metzger
pflanzplanung

Pflanzplanung 

Mein Fokus liegt bei den Pflanzen und deren Verwendung. Sie erfüllen den Aussenraum mit Leben und erzeugen Atmosphäre und Emotionen. Mit Pflanzen werden die Jahreszeiten erlebbar.

Mit ihnen gestalte ich Gärten, erzeuge Lebensräume und bringe ein Stück Natur in ihr Herz. Der Garten ist ein Quell des Lebens, in das wir eintauchen dürfen.

Im Gegensatz zur Architektur ist ein Garten im ständigen Wandel. Und genau da liegt seine Faszination. Der Prozess der Veränderung eines Gartens wird vor allem über den Verlauf der Jahreszeiten wahrgenommen. Doch auch über die Jahre hinweg entwickelt er sich ständig weiter. Ein Garten darf nicht nur im Sommer schön sein. Und nicht nur die Blüten sind wichtig. Denn diese sind oft nur von kurzer Dauer. Deshalb ist auch der Laubaustrieb, die Laubfarbe, die Laubtextur und -Struktur sehr wichtig. Und selbst wenn die Stauden und Gräser im Herbst einziehen, die Bäume ihr goldenes Laub verlieren, hat ihr Garten noch seinen besonderen Reiz. Im Herbst gibt es nichts schöneres, als wenn die warmen Lichtstrahlen der tief stehenden Sonne die goldenen Rispen der Gräser zum erleuchten bringen und Tautropfen im Morgenlicht glitzern.  

Meine Art, Gärten zu gestalten

Mir liegt viel daran, jeden Garten auf deren Besitzer und Nutzer abzustimmen und mit der Umgebung und den Gebäuden eine Einheit zu schaffen.

Dabei dient mir die Natur als Vorbild und Inspirationsquelle. Um stabile Pflanzungen im Garten zu haben, ist das Wissen über natürliche Prozesse, über Konkurrenz- und Vermehrungsverhalten sowie Standorteigenschaften jeder einzelnen Pflanze Grundvoraussetzung. Dieses wissenschaftliche Wissen muss nun gestalterisch in den Garten übersetzt werden.

Wie in der Architektur ist auch in der Landschaftsarchitektur die Raumwirkung und Raumbildung enorm wichtig. Diese Aufgaben können die Pflanzen erfüllen. Bäume und Sträucher eignen sich durch ihre Grösse sehr gut für die Raumgliederung. Im Frühling blühen viele prächtig, spenden im Sommer angenehmen Schatten und leuchten im Herbst durch ihre Laubfärbung. Doch auch im Winter prägen sie mit elegantem Gerüst und Rindenstruktur den Garten.

Zu den Bäumen und Sträucher sind Staudenpflanzungen eine enorme Bereicherung für den Garten. Sie prägen die Atmosphäre und die jahreszeitlichen Wechsel massgeblich. Mal sind sie verwunschen, romantisch, natürlich, mal wiesenhaft und luftig. Da sind die Möglichkeiten in Farbe, Form und Stil riesig.

Ein solcher Garten bedarf einer guten Planung, die sich allerdings auch lohnt. Sie werden überrascht sein, was die Natur alles kann, wenn sie mit viel Fachwissen, Erfahrung und gestalterischem Auge kombiniert wird. 

Erstes Gespräch 

In einem ersten Gespräch nehme ich vor Ort Ihre Wünsche und Bedürfnisse auf und bekomme ein Gefühl für Ihren Aussenraum und seine Raumwirkung.

Analyse

Wenn es zu einem Auftrag kommt, beginne ich mit einer Analyse des Gartens.  Dabei werden die bestehende Vegetation aufgenommen, der zu planende Bereich vermessen und fotografiert sowie die wichtigsten Umweltfaktoren (Boden, Wasserverfügbarkeit, Lichtverhältnisse etc.) geprüft. Aber auch subjektive Faktoren, wie Raumwirkung und Atmosphäre sind die Basis meiner weiteren Planung.

Entwurf

Nach der Analyse folgen die ersten Entwürfe, wo ich auf Ihre Wünsche bezogen verschiedene Möglichkeiten aufzeige. In einer gemeinsamen Besprechung wird die optimale Lösung ausgewählt und konkretisiert. Daraus resultiert ein konkreter Kostenvoranschlag.

Realisierung

Je nach Umfang des Projektes wird ein Gartenbauer Ihrer Wahl für die Umsetzung hinzugezogen. Gerne organisiere ich die Pflanzen und lege sie auf den vorbereiteten Flächen entsprechend des Pflanzplanes aus und pflanze sie. Gerne können Sie bei den Vorbereitungs- oder Pflanzarbeiten mitwirken und aktiv an der Entstehung Ihres Gartens teilhaben. 

Erfolgskontrolle

Bei der Gestaltung mit Pflanzen ist das erste Jahr (Anwuchsjahr) sehr entscheidend. Bei Pflanzungen sind mehrere Jätegänge und regelmässiges Wässern notwendig, bis sich die Pflanzen etabliert und den offenen Boden abgedeckt haben. In den Folgejahren reduziert sich der Pflegeaufwand deutlich. 

Deshalb stehe ich Ihnen während dem ersten Jahr nach der Pflanzung gerne mit Rat zur Seite.